Die Plagwitzer Ballettschule wurde am 1. Mai 1999 von Henriette Rossner-Sauerbier, der Ur-Enkelin von Karl Heine gegründet. Im September 2006 übernahm Diplom-Tanzpädagogin Julia Veigel, die ihre Ausbildung an der Palucca Schule erhielt, die künstlerische Leitung. Die Kurse der Plagwitzer Ballettschule richten sich an tanzinteressierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die im Freizeitbereich trainieren möchten. Auftrittsmöglichkeiten bestehen bei den jährlich zur Weihnachtszeit aufgeführten Märchenballetten, sowie bei Präsentationen in der Ballettschule und dem Sommerabschlussprogramm. Der Einstieg in die laufenden Kurse ist jederzeit möglich. Die Plagwitzer Ballettschule verfügt über einen geräumigen Ballettsaal, der mit Schwingboden, Tanzteppich, Stangen und Spiegeln ausgestattet ist.